Debian installieren

Aus MySlug
Wechseln zu: Navigation, Suche

logo

Das folgende Tutorial beschreibt die Installation eines Debian Servers, der später als Web, FTP, E-Mail oder auch Samba Server verwendet werden kann. Ich zeige das an einem derzeit aktuellem Debian 6 Squeeze in einer 64 bit Version auf. Die folgende Vorgehensweise kann man natürlich auch für die 32 bit oder gar ARM Variante anwenden.

Da ich einen Webinstaller verwende, ist hierfür eine Internetverbindung notwendig. Für den ersten externen Connect auf den Server werden wir dann noch den ssh installieren.

Vorbereitung

Die Debian Projekt Seite findet sich unter http://www.debian.org. Um den Netinstaller herunter zu laden, rufen wir folgende URL auf: http://www.debian.org/distrib/netinst Dort bitte die gewünschte Version als ISO Datei herunter laden. Diese kann dann mit einem Brennprogramm auf eine CD kopiert werden. Alternativ geht auch das Booten über einen USB Stick, sollte der Server kein CD / DVD Laufwerk besitzen. Ich verwende hier die amd64 Version, die natürlich auch bei intel Prozessoren funktioniert und anzuwenden ist, wenn hier die 64bit Variante auf einem 64 bit Prozessor gewünscht ist.

Nachdem das ISO auf eine CD gebrannt ist, booten wir den Server von der Installations CD...

Installation

1.

Debian01.jpg

Nach dem ersten Boot von der Netinstall CD erscheint als erstes das Startmenü des Installers. An der Stelle entscheiden wir, ob wir den grafischen Installer oder den Textinstaller wählen. Ich verwende hier den Textinstaller, da wir generell bei einer Serverinstallation auch später auf eine grafische Benutzeroberfläche verzichten möchten. Natürlich kann man auch einen Server mit einer grafischen Benutzeroberfläche aufsetzen. Allerdings gewöhnen wir uns lieber an die Shell, da man sich oft via ssh einloggen wird, um Wartungsaufgaben oder Installationen vorzunehmen.

Wählt also an dieser Stelle einfach den Install aus. Sollte es Probleme beim Booten geben, dann kann man mit der Advanced Options hier vielleicht etwas retten. Hierauf gehe ich aber in meinem Tutorial nicht näher ein. Ich setze voraus, dass der Bootvorgang erstmal sauber funktioniert. Drückt die Enter - Taste um den Installationsvorgang zu beginnen ...

2.

Debian02.jpg

Im nächsten Frame ist die Sprache für den Installationsvorgang auszuwählen. Voreingestellt ist Englisch. Wer sattelfest ist, kann dies soweit voreingestellt lassen. Ich empfehle die Deutsche Sprache, damit während der Installation jeder Schritt auch klar nachvollziehbar ist und hier keine Fehler dadurch entstehen können, weil ein Vorgang nicht verstanden wurde.

An der Stelle dann die gewünschte Sprache auswählen und mit der Enter Taste übernehmen.

3.

Debian03.jpg

Wählt hier Eure korrekte Zeitzone aus. Debian wird einen Wert vorschlagen, der aus Eurer Spracheinstellung resultiert.

Die Einstellung dann mit Enter übernehmen.

4.

Debian04.jpg

Ebenso stellt hier das Layout Eurer Tastatur ein. Auch hier hat Debian Deutsch als Standard aufgrund Eurer Spracheinstellung ausgewählt. Solltet Ihr aber dennoch eine andere Tastatur bevorzugen, dann ändert dies an dieser Stelle ab.

Die Einstellung dann mit Enter übernehmen.

5.

Debian05.jpg

Debian läd nun einige zusätzliche Komponenten nach, bevor es mit der Installation weiter geht.

6.

Debian06.jpg

Nun konfiguriert Debian das Netzwerk via DHCP. Solltet Ihr keinen DHCP Server verwenden, so wird der Vorgang fehlschlagen und Ihr müsst Eure Netzwerkkonfiguration an dieser Stelle manuell vornehmen. Dazu benötigt Ihr eine freie IP Adresse und müsst den Gateway in Eurem Netzwerk kennen, sowie die IP des Nameservers.

In der Regel klappt dies, wenn der DHCP aktiviert ist ohne Probleme.

7.

Debian07.jpg

Vergebt an dieser Stelle einen eindeutigen Namen für Euren Rechner. Danach mit Weiter fortfahren.

8.

Debian08.jpg

Das gleiche dann mit einem Domainnamen. Wenn Ihr einen habt, dann gebt diesen an. Ansonsten genügt in einem lokalen Netz ein beliebiger Name Eures Netzes.

Mit Weiter fortfahren.

9.

Debian09.jpg

Legt in diesem Frame Euer root Passwort fest. Sollte der Rechner online erreichbar sein, dann wählt ein besonders sicheres Passwort, das nicht so leicht zu erraten ist.

Mit Weiter fortfahren.

10.

Debian10.jpg

Ein Sicherheitsprozess um sicher zu stellen, dass das root Passwort auch wie gewollt eingegeben ist. Wiederholt nochmals die Eingabe des Passworts.

Mit Weiter fortfahren.

11.

Debian11.jpg

Wir legen nun einen ersten User an. Tragt dn Vor- und Zunamen ein.

Mit Weiter fortfahren.

12.

Debian12.jpg

Der Name des Kontos resultiert aus dem Vornamen. Dieser kann natürlich auch geändert werden. Dieser Name wird dann auch als Verzeichnis unter /home angelegt.

Mit Weiter fortfahren.

13.

Debian13.jpg

Legt dann das Passwort für den neuen User an.

Mit Weiter fortfahren.

14.

Debian14.jpg

Auch hier muss das Passwort noch einmal bestätigt werden.

15.

Debian15.jpg

Danach wird das Programm zur Partitionierung der Festplatte gestartet. Wir werden an dieser Stelle eine einfache Konfiguration mit 3 Partitionen vornehmen:

1. Partition: / (root)
2. Partition: /home
3. Partition: SWAP (Auslagerung)

16.

Debian16.jpg

Die Partitionierung werden wir nun Manuell vornehmen.

17.

Debian17.jpg

Meine Festplatte ist hier 21,5 GB groß (virtuelle Platte in meinem Fall). Wir wählen die gewünschte Festplatte aus.

18.

Debian18.jpg

Da die Platte leer ist, muss eine neue Partitionstabelle erstellt werden. Deswegen wählen wir Ja aus.

19.

Debian19.jpg

Der freie Speicher wird im nächsten Frame angezeigt. Diesen wählen wir aus und fahren mit Enter fort.

20.

Debian20.jpg

Für / werden wir eine neue Partition erstellen. Wir fahren mit Enter fort.

21.

Debian21.jpg

Für / geben wir an der Stelle die gewünschte Größe auf der Festplatte an.

Wir fahren mit Weiter fort.

22.

Debian22.jpg

Es wird eine primäre Partition erstellt. Wir können bis zu 3 primäre Partitionen anlegen. Sollten mehr Partitionen benötigt werden, so müssen wir später eine erweiterte Partition mit logische Partitionen festlegen. Wir können uns aber mit primären Partitionen begnügen.

Wir fahren mit Enter fort.

23.

Debian23.jpg

Die Partition wird an den Anfang gelegt.

Wir fahren mit Enter fort.

24.

Debian24.jpg

Damit später auch gebootet werden kann, setzen wir für diese Partition den Boot-flag. Hierzu müssen wir das Setting für den Boot-flag von Aus auf Ein umstellen.

Mit Enter wird diese Einstellung umgestellt.

25.

Debian25.jpg

Wir beenden die Konfiguration der ersten Partition und fahren mit der zweiten Partition fort.

Das Anlegen der Home und Swap Partition funktioniert im Grunde wie oben beschrieben, nur dass hier der Boot-flag nicht mehr aktiviert werden muss.

26.

Debian31.jpg

Das Setting für meine Home Partition sieht dann wie folgt aus.

27.

Debian36.jpg

Bei der 3. Partition, die ich als SWAP verwende, muss noch das Dateisystem geändert werden. Meine SWAP Partition ist ca. 1,5 GB groß. 2GB sind ein vernünftiger Wert, je nachdem wieviel RAM in Eurem Server verbaut sind. 4 GB SWAP können auch nicht schaden.
Damit die Partition auch als Auslagerungsdatei verwendet wird, stellen wir das EXT3 Dateisystem auf SWAP um, indem wir Benutzen als mit Enter auswählen.

28.

Debian37.jpg

Jetzt stellen wir auf SWAP um.

Die Einstellung mit Enter übernehmen.

28.

Debian37.jpg

Jetzt stellen wir auf SWAP um.

Die Einstellung mit Enter übernehmen.

29.

Debian38.jpg

Wir kontrollieren die Einstellunegn und beenden mit dem Menüpunkt Anlegen der Partition beenden.

30.

Debian39.jpg

Das Ergebnis sollte dann so ähnlich aussehen. Es müssen mindestens zwei Partitionen vorhanden sein: Eine / und die Swap. Ihr könnt natürlich noch feiner aufteilen. Aber für das Erste sollte es so genügen.

Wir beenden die Partitionierung mittels Partitionierung beenden und Änderung übernehmen.

31.

Debian40.jpg

Die Sicherheitsabfrage mit Ja bestätigen. An der Stelle wird dann die Festplatte partitioniert. Daten, die vorher eventuell vorhanden waren sind damit verloren.

32.

Debian42.jpg

Nach der Partitionierung und Formatierung wird dann das Grundsystem installiert.

33.

Debian43.jpg

Es muss noch der Paketmanager eingerichtet werden. Dazu wird ein Server eingetragen, der am besten aus Eurer Nähe kommt. Wählt deswegen das Land aus, indem Euer Server selbst steht. In unserem Fall vermutlich Deutschland.

Hier mit Enter übernehmen.

34.

Debian44.jpg

Nun wählt einen Server aus. Auch hier gilt, je näher dran, desto schnelle möglicherweise die Verbindung dorthin. Manche User haben eh bevorzugte Server, die sie gerne verwenden. Es kann aber nur einer gewählt werden.

Mit Enter übernehmen.

35.

Debian45.jpg

Solltet Ihr keinen Proxy verwenden, kann hier die Einstellung leer gelassen werden.

Mit Weiter übernehmen.

36.

Debian46.jpg

Apt wird nun eingerichtet.

37.

Debian48.jpg

Wer mag, der kann an dieser Stelle an der Paketverwendungserfassung teilnehmen. Muss man aber nicht unbedingt ...

38.

Debian49.jpg

Nun wählen wir die gewünschten Softwarepakete aus. Uns genügen die Standard-Systemwerkzeuge. Wer mag, der kann auch den ssh-Server gleich voreinstellen, das lässt sich aber wie ich noch zeige schnell per Hand nachholen.

Wir fahren mit Weiter fort.

39.

Debian50.jpg

Die Pakete werden nun installiert. Es hängt von der Geschwindigkeit der Internetverbindung ab, wie lange der Vorgang dauert. Da es sich aber nur im wenige Pakete handelt, geht das verhältnismäßig schnell.

40.

Debian51.jpg

Zuletzt installieren wir den Bootloader in den Master Boot Record. Hier geht es mit Ja weiter.

41.

Debian52.jpg

Geschafft. Der Server kann nun zum ersten Mal neu gebootet werden. Werft nachdem der Rechner heruntergefahren ist, die CD wieder aus.

Hier mit Weiter fortfahren.



Der erste Start

42.

Debian54.jpg

Wenn alles richtig gelaufen ist, dann seht Ihr den Bootloader Eueres neuen Systems. Lasst den ersten Wert voreingestellt und startet das System.

Hier mit Enter fortfahren.

43.

Debian56.jpg

Wenn der Server durchgestartet ist, dann könnt Ihr Euch als root einloggen.



Jetzt installieren wir noch unsere ersten wichtigen Pakete wie den ssh nach:

apt-get install mc nano ssh htop

Ihr könnt Euch nun mittels ssh auf Euren Server remote einloggen und weiter arbeiten.

Links

Debian: http://www.debian.org
Diskussionsforum: http://www.gargi.org/showthread.php?4187-Debian-Server-6-installieren

Marble bright question small.png Bei Fragen zu den Anleitungen wendet Euch bitte an mein Forum unter http://www.gargi.org. Die Anmeldung und Nutzung des Forums ist kostenlos.


Pierre "Gargi" Kretschmer